Neuigkeiten...

 

Fluglager 2016 in Winzeln (Schwarzwald)

Vor vier Jahren ging es nach Isny. Vor zwei Jahren nach Hockenheim. Und diesmal? Diesmal war es wieder ein anderer Flugplatz. Ein Flugplatz in der Region der berühmten Kirschtorte: Der Flugplatz Winzeln-Schramberg.

13 Piloten der FGH machten dort vergangene Woche ihr Sommerfluglager. Die Lage des Platzes ermöglichte eine schnelle Verbindung in den Schwarzwald oder auf die Schwäbische Alb. Viele Flüge mit zahlreichen Erlebnissen begleiteten die Woche.

Um vor lauter Fliegen nicht in einen "Lagerkoller" zu verfallen, gönnte sich die Jugendgruppe einen Tag im Europapark in Rust. Am Ende war jedoch klar: Mit einem zünftigen Windenstart kann die Katapultachterbahn Blue Fire nicht mithalten.
Trotzdem hatten wir unseren Spaß. Die kurzen Wartezeiten kamen
uns da sehr entgegen.

Während die "ältere Jugend" ganz vornehm im Hotel logierte, hatte sich die Jugendgruppe wie immer eine Ferienwohnung gemietet. An kulinarischen Köstlichkeiten wie Lasagne, geschmälzten Maultaschen oder schwäbischen Kässpätzle fehlte es nicht.

Das Fluglager war ein voller Erfolg. In diesem Punkt waren sich alle einig.
Und in zwei Jahren? Wo geht es da hin? Ganz klar: wieder nach Winzeln.

 


 

Ferienfliegen 2016

Klein aber fein. Bei unserem Ferienfliegen waren wir dieses Mal eine kleine Gruppe.
Der Vorteil für die Kids: Jeder durfte zweimal fliegen.
Trotz des starken Windes hatten wir bei strahlendem Sonnenschein eine klare, weite Sicht. Die Kinder hatten Spaß. Und wir auch.

 

 


 

Heubacher Stadtfest 23./24. Juli 2016

Am Wochenende hatten wir eine Premiere: Wir waren erstmals auf dem Heubacher Stadtfest vertreten.
Unsere Flammkuchen gingen weg wie heiße Semmeln, sodass am Sonntag um 18 Uhr der letzte in den Ofen geschoben werden konnte.
Auch unser Motorflugsimulator 'Sunrise' war fleißig im Einsatz und sorgte bei Alt und Jung für Begeisterung.
Nochmal vielen Dank an alle Helfer - insbesondere unsere Meisterköche Peter und Bernd!

 

 


 

Familienfest 2016

Unser erstes Familienfest war ein voller Erfolg!
Dank gutem Wetter und prima Teamwork kam jeder auf seine Kosten - ob am reichen Kuchen- und Grillbuffet, bei einem Gastflug, an der Cocktailbar oder im Flugsimulator.
Bis spät in die Nacht sorgte außerdem die Vereinsband "Strömungsabriss" für gute Stimmung.

Von der Reiffeisenbank Rosenstein und der Stadt Heubach erhielten wir Spenden in Höhe von ingesamt 2000€.
Dafür noch einmal herzlichen Dank!

 


 

Jahresrückblick 2015

Wieder einmal haben wir ein ereignisreiches Jahr hinter uns gelassen.
Ihr wollt wissen, was 2015 für die Fliegergruppe Heubach zu bieten hatte?

Vorstand Thorsten Turlach hat mithilfe des Jugendleiters Nico Schäffauer die Highlights in seinem
→ Jahresrückblick für uns zusammengefasst.

 



Vortragsabend der Fliegergruppe

Wir möchten Sie herzlich zu unserem Vortragsabend am 13.03.2014 um 19 Uhr in die Stadtbibliothek Heubach einladen!


Thema des Vortrages:

Vom Fußgänger zum Piloten - ein begehbarer Weg für Jedermann?

Flugzeuge sind in unserer Welt alltäglich - sei es der Flug in den Urlaub oder man hat als Jugendlicher mit Begeisterung Modellflugzeuge gebaut und gesteuert. Vielleicht gab es auch schon die Möglichkeit zu einem kurzen Rundflug. Aber ein solches Flugzeug selbst zu steuern - ist das nicht zu teuer, ist das nicht zu schwer zu erlernen? Ist es aufgrund dieser Annahmen nur ein Traum geblieben? An diesem Abend soll aufgezeigt werden, wie einfach der Weg zu einem Pilotenschein sein kann. Gemeinsam mit den Zuhörern möchten wir einen Streifzug durch die Wissensgrundsäulen der Flugausbildung machen. Dabei wird man feststellen können, dass sehr viele Grundlagen der Fliegerei schon in den ersten Schuljahren vermittelt werden. Im Rahmen der theoretischen und praktischen Flugausbildung wird dieses Grundwissen so verfeinert, dass sie zum Beispiel in der Lage sind, eigene Wettervorsagen zu machen - das tägliche Geschäft des Piloten, da das Wetter einen Einfluß auf seinen Flugweg hat. Wie findet der Pilot seinen Weg von einem Flugplatz zum Anderen? Hier werden die Kenntnisse aus dem Fach "Erdkunde" wieder auf den neusten Stand gebracht und vertieft. Die Technik des Flugzeuges - warum es fliegt - die Grundlagen wurden bereits im Fach "Naturwissenschaft" der Grundschule gelegt. Wie die vielfältigen Führerscheinklassen gibt es auch in der Fliegerei verschiedenen Flugzeugklassen, für die verschiedene Lizenzen erworben werden müssen. Am Ende des Abends gehen wir auf die wichtigste Frage ein - kann ich mir den Traum des Fliegens erfüllen? Was kostet das Fliegen wirklich? Lassen Sie sich überraschen!

 

 

 

 

Fliegerfest Bartholomä 2012 – ein voller Erfolg!

Nachdem es die letzten Jahre recht ruhig auf dem Amalienhof zuging, haben wir uns anlässlich des 40jährigen Flugplatzjubiläums entschlossen, gemeinsam mit der Akaflieg Stuttgart und den Fellbacher Fliegerkameraden ein Festle auf dem Fluggelände zu organisieren.

Das Fliegerfest am 18./19.08. startete am Samstagabend mit Deftigem vom Grill und frischen Cocktails an der Fliegerbar.

Ab 20Uhr sorgten unsere Piloten von Strömungsabriss für die richtige Stimmung in der Nordhalle. Höhepunkt des Abends war wohl zweifelsohne die Brautentführung der Bartholomäer Albuch-Hexen.

Der Sonntag begann mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück und musikalischer Unterhaltung des Bartholomäer Musikvereins.

Auf dem Flugfeld wurde den Besuchern eine Flugzeugausstellung zum Anfassen geboten: Sämtliche fliegenden Raritäten des Amalienhofs waren zu sehen. Neben seltenen Oldies und den Unikaten der Akaflieg Stuttgart war die MC-15 „CriCri“ von Ingo Luz der Blickfang der Ausstellung: Das winzige Fluggerät gilt gemeinhin als das kleinste zweimotorige Flugzeug der Welt.

Am Nachmittag gabs passend zum Kuchenbuffet der Fellbacher Flieger und zur großen Auswahl an Crèpes Kaffeehausmusik von „Strömungsabriss“.

Insgesamt war die Veranstaltung in unseren Augen ein voller Erfolg!

Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen Besuchern ganz herzlich bedanken! Bis zum nächsten Fliegerfest in Bartholomä!

 


 

Großputz bei der FGH

Aus gegebenem Anlass wurde heute bei der Fliegergruppe Heubach der Großputz vor dem Flugplatzfest nächstes Wochenende gestartet. Es wurden unter anderem die Winde und der Seilrückholer geputzt.



 

Und wieder einer...

Nico und Prüfer vor dem Start

"DA! Blauer Himmel!"... So oder zumindest so ähnlich hatte es sich am Sonntag, 08.07.2012 angehört. Nachdem der Regen sich endlich verzogen hatte, packte die heubacher Segelflieger ein fast schon hektischer Tatendrang. Und alles nur wegen eines einzelnen Flugschülers. Dieser Flugschüler und Jugendleiter, Nico Schäffauer, um den es sich drehte, war nun (nach flotten 2 Jahren (Juli 2010 - Juli 2012)) am Ende seiner Ausbildung zum Segelflugzeugführer.

Noch schnell das Flugzeug gecheckt, eingeklinkt und schon schwebt der Scheinanwärter mit dem Prüfer im F-Schlepp den davonziehenden Wolken nach. Gespannt wie Gummibänder starren alle Vereinsmitglieder und Freunde von Nico hinterher. Professionell und souverän meistert er die Aufgaben und setzt Minuten später wieder sanft zur Landung an.

Doch damit nicht genug! Kaum ist die ASK21 wieder am Start, steigen die 2 gut gelaunten Piloten wieder in die Maschine um die letzten 2 Windenstarts der Prüfung zu bewältigen (siehe Bild). Trotz der Prüfungssituation noch mit einem Witz auf den Lippen schließt er die Haube und schon geht's los.

Nach der Positionsmeldung in der 2. Platzunde macht sich Nervösität und Aufregung beim Bodenpersonal breit. Die (hoffentlich) letzte Landung als Flugschüler, oder nicht?! Ein schöner Anflug, eine perfekte Landung, ein Handschlag des Prüfers in Richtung Nico und es bricht Jubel auf der Flugplatz aus. Geschafft! Unser Nico ist jetzt Pilot mit Lizenz und das mit 16 Jahren.

Wir gratulieren herzlichst und wünschen Nico viele unvergesslich schöne Flüge, immer überragende Thermik und viel viel Spaß mit den heubacher Segelfliegern! Glückwunsch!



Pfingstfluglager 2012

In den Pfingstferien veranstalten wir regelmäßig unser Pfingstlager in Bartholomä. Neben den Flugschülern, die hier traditionell voll auf ihre Kost kommen, bietet sich das Lager auch für die restlichen Flugbegeisterten für schöne Flugerlebnisse an.

Dieses Jahr war das Lager in der ersten Woche der Pfingstferien. Bei insgesamt ordentlichen Wetterbedingungen konnte fast jeden Tag geflogen werden und zusammen mit den Fliegerkameraden der akademischen Fliegergruppen Stuttgart und Karlsruhe haben wir am Pfingstwochenende einen Rekord aufgestellt: Insgesamt kamen rund 300 Flugbewegungen zusammen, davon rekordverdächtige 150 Stück alleine am Pfingstsonntag. (Zum Vergleich: Normalerweise erreichen wir in Bartholomä an guten Tagen lediglich 70-80 Flugbewegungen).

Unsere Jugendgruppe hat die Lagerwoche natürlich auch wieder für die ein oder andere sinnfreie Aktion genutzt...

 


Schulgleiter-Einweisung in Bartholomä

Unter der Leitung von Frank Walz konnten am 12. Mai wieder einige Piloten auf den Schulgleiter "SG 38" des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbands eingewiesen werden. Die gründliche Einweisung in Handling und Flugbetrieb ist Pflicht für Piloten der Mitgliedsvereine, die den SG ausleihen möchten.

Bartholomä eignet sich dank großer Freiflächen rund um den Platz und die lange Windenschleppstrecke ideal zur Einweisung neuer SG 38-Piloten

Nähere Informationen in der Presseinformation 3/2012

 


FGH auf der AERO 2012

Bereits zum zweiten Mal war die Fliegergruppe Heubach durch die Fliegerjugend auf Europas größter Messe für die allgemeine Luftfahrt vertreten. Die Flugsimulatoren "Sunrise" und "FluSi-Libelle" waren beim internationalen Publikum sehr beliebt.

Nähere Informationen in der Presseinformation 2/2012.
 


Vorstandswechsel

an der Hauptversammlung am 31. März 2012 übergab Bruno Staib nach 26 Jahren als erster Vorstand der Gruppe die Leitung an Thorsten Turlach.

Nähere Informationen in der Presseinformation 1/2012.



 neue Internetseite

seit kurzem ist unsere neue Homepage erreichbar. Unsere bisherigen Seiten auf www.fliegergruppe-heubach.de sind offline. Die neuen Seiten wurden mit einer ähnlichen Struktur versehen, sodass der Umstieg nicht allzu schwer fällt. Wie gewohnt werden wir Sie auch auf der neuen Präsenz regelmäßig über das Vereinsleben informieren.Im Vergleich zum bisherigen Seitenaufbau erlaubt uns das neue Content-Management-System eine wesentlich einfachere Wartung der Inhalte, sodass Neuigkeiten künftig schneller abrufbar sein werden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten!

 


Sondrio-Fluglager 2012

auch dieses Jahr waren wieder einige Piloten in Sondrio zu Gast. Unter obigem Link findet sich ein Bericht zum Fluglager.

 


neues Flugzeugdesign 2012 Duo Discus alias Mini Arcus im neuen Design

Anlässlich den Vorbereitungen fürs Sondrio-Fluglager (Warnlackierungen aufbringen) wurde ein neues Design ausgearbeitet, das in Zukunft auf allen unseren Flugzeugen zum Einsatz kommen soll. Die Idee hinter diesem "Corporate Design" ist einerseits die Sichtbarkeit der Flugzeuge zu erhöhen - insbesondere über den Alpen überlebenswichtig - und zusätzlich den optischen Wert zu steigern.

Bislang waren unsere Flugzeuge nur an den "Hx"-Kennungen am Leitwerk identifizierbar. Ein Farbenmix an Rumpf und Tragflächen trug nicht unbedingt dazu bei, die Flugzeuge hübscher aussehen zu lassen.

Ab diesem Frühjahr wird unsere Flotte am einheitlichen Farbschema aus neonrot, anthrazit-metallic und grau eindeutig zu erkennen sein. Duo Discus und LS-8 haben den Anfang gemacht, das Ergebnis kann überzeugen. Bis zum Frühjahr werden ASK 21 und Discus folgen.

 


Presseartikel über die Fliegergruppe

in der August-Ausgabe des Regional-Magazins "REGIOmotion" erschien ein sehr lesenswerter Artikel über das Fliegen in Bartholomä und die Fliegergruppe Heubach.

 

 


Letzte Aktualisierung am 04.09.2017 (dw)